Schloss Albeck, Aussenansicht Schloss Albeck Logo
 

 

Albecker Schloßtheater

Albecker Schloßtheater 2022

Frühlings-, Sommer- & Herbsttheater 2022



Albecker Schloßtheater 2022

Herbsttheater 2022

"Die Zimmerschlacht"
Übungsstück für ein Ehepaar von Martin Walser

Regie: Ronald Pries
Darsteller: Radu Vulpe, Dagmar Sickl

Abendvorstellungen 19:30 Uhr:
 Sa, 08/10, Fr, 14/10, Sa, 15/10,
Fr, 21/10, Sa, 22/10, Fr, 28/10, Sa, 29/10,
Fr, 04/11, Sa, 05/11, Fr, 11/11, Sa, 12/11

Nachmittagsvorstellungen, So, 15 Uhr:
So,16/10, 23/10, 30/10, 06/11, 13/11

In Walsers Drama ist die Ehe die höchste Form der kriegerischen Auseinandersetzung mit ständig wechselnden Positionen, Niederlagen, kleinen Triumphen, Waffenstillständen und erneuten Kämpfen. Felix und seine Frau Trude sagen den Partybesuch ab und wollen allein einen gemütlichen Abend verbringen. »Heute sollst du einmal alles sagen, was du sonst verschweigst!«, fordert Felix, und plötzlich kommen Dinge zur Sprache, die sich in vielen Ehejahren angestaut haben: Eifersucht, Stolz, geheimes Begehren, Wut und Verachtung. Es wird verletzt, intrigiert und zunichte gemacht, aber auch nach Harmonie gesucht, gelacht und getröstet. Ein intensiver und gnadenloser Dialog! Ein tolles Stück: „Witzig aus Wut!“

Karten & Dinner: 0650/ 57 52 066

220219 Albeck Herbst 85-bearbeitet 2048px

220219 Albeck Herbst 120 2048px 500

220219 Albeck Herbst 205-bearbeitet 2048px 500

220219 Albeck Herbst 278 2048px 500

220219 Albeck Herbst 349-bearbeitet 2048px 500

220219 Albeck Herbst 373-bearbeitet 2048px 500

 Frühlings-, Sommer-& Herbsttheater: Karten & Dinner: 0650/ 57 52 066
Kartenpreis: 26,00, Gruppen ab 20 Personen: 23,00

 

Frühlingstheater 2022

"Theater & andere Katastrophen"

Komödie von Ronald Pries - Welturaufführung

 Regie: Charles Elkins
Darsteller:
Ronald Pries, Dagmar Sickl, Radu Vulpe

Abendvorstellungen 19:30 Uhr:
Sa, 23.04., Fr, 29.04., Sa, 30.04., Fr, 06.05., Sa, 07.05.,
Fr, 13.05., Sa, 14.05., Fr, 20.05., Sa, 21.05.,
Fr, 27.05., Sa, 28.05.

 Nachmittagsvorstellungen 15 Uhr:
 So, 01.05., So, 08.05., So, 15.05.,
So, 22.05., So, 29.05.

Wie rettet man einen ausverkauften Theaterabend, wenn die Hauptdarstellerin, ein einst gefeierter Kurvenstar, betrunken ist? In diesem Milieustück aus dem Theaterleben geht es um das Schicksal einer Diva, eine Geschichte, die der Autor des Stückes vor Jahrzehnten selbst miterlebt hat. Junge Schauspielerinnen, hübsch und attraktiv, werden begehrt und mit guten Rollen verwöhnt. Wenn sie altern, gleiten manche ab und landen abgetakelt und verlassen beim Alkohol. Männer, die sie begleiten, sind dabei oft nicht von Schuld freizusprechen. Auf berührende Augenblicke mit feinfühliger Sprache folgen brutale Szenen mit deftigem Chargon. Diese Gegensätze, die sich auch zwischen dem ersten und zweiten Akt wiederfinden, sorgen beim  Zuschauer abwechselnd  für Irritation und Schmunzeln. Der gnadenlose Blick hinter die Kulissen auf die schicksalshaften Probleme, an denen viele Künstler zerbrochen sind, läßt niemanden kalt. Eine Tragikomödie, die den Zuschauer  bewegt und nachdenklich entläßt.

Karten & Dinner: 0650/ 57 52 066

211031 Schlossalbeck 352-bearbeitet 2048px 500

211031 Schlossalbeck 74-bearbeitet 2048px 500

211031 Schlossalbeck 169-bearbeitet 2048px 500

211031 Schlossalbeck 58-bearbeitet 2048px 500

211031 Schlossalbeck 276-bearbeitet 2048px 500

211031 Schlossalbeck 387-bearbeitet 2048px 500

Sommertheater 2022

"Ingeborg"

Komödie von Curt Goetz
Regie: Ronald Pries
Darsteller: Christian Buse, Manuel Dragan, Christa Pillmann, Ronald Pries, Dagmar Sickl  

02.07. bis 28.08.

Abendvorstellungen 19:30 Uhr: jeden Do, Fr, Sa
Nachmittagsvorstellungen 15 Uhr:
So, 10.07., 17.07., 24.07., 31.07., So, 07.08., 14.08., 21.08., 28.08.

 Ingeborg und ihr Mann Ottokar, ein etwas zerstreut und linkisch wirkender, freundlicher Zeitgenosse, der durch eine Erfindung zu großem Wohlstand gekommen ist, führen eine glückliche Ehe. Eigentlich. Denn eines Tages erhält Ingeborg Besuch von ihrem alten Schulfreund Peter. Bald hat sich Ingeborg in den weltoffenen und smarten Peter verliebt. Beide Männer lieben Ingeborg und sind sich ärgerlicherweise auch noch gegenseitig sympatisch, was sich bei so manchem gemeinsamen Trinkgelage zeigt. Nach einigen Verwicklungen muss die junge Frau feststellen, dass sie beide Männer, jeden für sich und jeden gleichermaßen, liebt. Was also tun? Den eigenen Mann will Ingeborg weder betrügen noch verlassen, denn sie liebt Ottokar. Auf der anderen Seite hat Peter all das, woran es Ottokar mangelt. Sie fragt ihre lebenslustige Tante Ottilie, die nie um eine Lebensweisheit verlegen ist, um Rat. Die weiß, was zu tun ist: „Die Frau bleibt bei dem Mann, den sie liebt, und mit dem anderen hat sie eine Liaison.“ Dass die beiden betroffenen Männer von dieser „unmoralischen“ Idee nicht sonderlich begeistert sind, ist ebenso klar.

Karten & Dinner: 0650/ 57 52 066

220219 Albeck Sommer 438-bearbeitet 2048px 500

220219 Albeck Sommer 105 2048px - Kopie 500

220219 Albeck Sommer 201 2048px 500

220219 Albeck Sommer 279 2048px 500

220219 Albeck Sommer 280 2048px 500

220219 Albeck Sommer 368 2048px 500

220219 Albeck Sommer 390 2048px 500

220219 Albeck Sommer 402 2048px 500 1

220219 Albeck Sommer 418 2048px 500 1

220219 Albeck Sommer 471 2048px 500 1

Img 0420 500 1

Img 0421 500 1 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  

 

r



zu den anderen Schloßtheatern

Konzerte

Ausstellungen

News