Schloss Albeck, Aussenansicht Schloss Albeck Logo
 

 

Albecker Schloßkonzerte 2020/2021

Simon Stadler "Einfach Er"

Udo Jürgens Konzert Neues Programm

So, 06.05.2018 11:00 Uhr

Simon Stadler

"Über ein Jahr ist seit dem letzten Udo Jürgens Konzert am Schloss Albeck vergangen - ich freue mich, an den Flügel in  Albeck mit brandneuem Programm zurückzukehren!“ Das Solokonzert trägt den Titel ‚Einfach Er‘. Das 2009 erschienene Album „Einfach Ich“ von Udo war wohl Vorbild dafür. Simon wird einige Lieder von diesem Album singen und sich dabei am Klavier begleiten. Aber auch Gassenhauer wie ‚Aber bitte mit Sahne‘ oder ‚Ich war noch niemals in New York‘ dürfen im Programm nicht fehlen. Das Konzertprogramm selbst trug Stadler schon erfolgreich über die Grenzen Österreichs hinaus, mit einem Soloabend im „Culturforum Latsch“ in Südtirol (Bozen Umgebung). Diesmal hat Stadler auch eine hochtalentierte Sängerin bei ein paar Songs mit im Gepäck: Tanja Pogoriutschnig vom „Young Roses Chor“. Die beiden arbeiten schon jahrelang zusammen, werden jedoch zum allerersten Mal am Schloss Albeck mit Udo Jürgens Liedern auftreten.

170319  15 Uhr  Simon Stadler 500 1

Simon Stadler "Kärnter des Tages" am 21.12.2015, Kleine Zeitung:

Simon Stadler hat eine klassische Musikausbildung und jede Menge Lust zu spielen, zu komponieren – und zu singen. Und am Montag, an dessen erstem Todestag, singt der 19-Jährige Lieder von Udo Jürgens, der ihn persönlich beeindruckt hat.

„Ich habe in dem Film mitgespielt“, erzählt der Maria Saaler. Eine Statistenrolle habe er in „Der Mann mit dem Fagott“ übernommen. „Udo Jürgens hat das Casting gemacht“, erzählt er, „und er war am Set.“ Er habe den Sänger kennen und schätzen gelernt. Aber eigentlich sei seine Familie schon lang mit Udos Familie verbunden: „Sein Großvater hat meinen Urgroßvater im Schloss Ottmanach aufgenommen. So kamen wir von Südtirol nach Kärnten.“ Simons Großvater (87) ist „mit Udo Jürgens aufgewachsen“. Simon Stadler ist zwar noch sehr jung, als Musiker gehört er aber längst zu den Profis. „Mit vier habe ich in der Musikschule in Maria Saal begonnen, Klavier zu spielen“, erzählt er, „drei Jahre später ging ich aufs Konservatorium.“ Dort hat er die Ausbildung mit 18 Jahren abgeschlossen und „eher nebenbei“ am Musik-gymnasium in Viktring maturiert.

Ein Leben lang

„Die Musik war für mich immer das Wichtigste. Ich wusste, dass ich das mein Leben lang machen will“, erzählt der Kärntner, der bei Wettbewerben schon einige Preise eingeheimst hat. „Mit zwölf habe ich begonnen, mir das Gitarrespiel selbst beizubringen“, erzählt er, „Johnny Cash hatte mich so beeindruckt. Das wollte ich auch können.“ Mittlerweile hat Stadler auch das Studium für Filmmusik an der SET-Universität in Wien als Komponist absolviert. Simon Stadler spielt auch E-Gitarre – in einer Band mit seinem älteren Bruder Daniel. „Danny and the Bad Rats“ nennen sich die fünf Musiker, die jetzt „im neuen Homestudio“ wieder ein Album nach fünf Jahren ‚auf Tour’ einspielen werden. (…)

ELISABETH PEUTZ



zurück zur übersicht

Konzerte

Ausstellungen

News