Schloss Albeck, Aussenansicht Schloss Albeck Logo
 

 

Albecker Schloßkonzerte 2020/2021

Roberto Lemma, klassische Gitarre

Die große Kunst der leisen Töne

So, 16.11.2008 15:00 Uhr

Roberto Lemma, klassische Gitarre

Nach dem Gitarre- und Kompositionsstudium in seiner Heimatstadt Foggia studierte der italienische Gitarrist Roberto Lemma an der sienesischen Sommerakademie "Chigiana" und an der Musikakademie Basel bei Oscar Ghiglia.

Der Bogen spannt sich von Beiträgen voll sprühender Vitalität und lebensbejahendem Schwung bis hin zu solchen von magisch mysteriösem, den Tod beschwörenden Charakter. In Benjamin Brittens Nocturnal, einem der wichtigsten Werke der Gitarreliteratur des 20.Jh., wird der Tod als Zustand des ewigen Friedens "besungen". Ausgangs- und Endpunkt dieses Variationswerkes ist das berühmte Lautenlied "Come heavy sleep" des Renaissancekomponisten John Dowland. Eingerahmt wird dieses Werk mit zwei ebenso kontrastierenden Fantasien John Dowlands. Die zweite Hälfte des Konzertes widmet sich zwei weiteren Trauergesängen: Manuel de Fallas Nachruf und Huldigung anlässlich des Todes von Claude Debussy und Maurice Ohanas Tiento, in dem die Grauen des Spanischen Bürgerkrieges verarbeitet sind. Vervoll-ständigt wird das Programme mit Gitarrenmusik spanischer (Joaquin Rodrigo) und mexikanischer (Manuel M. Ponce) Komponisten voll spontaner, ursprünglicher und folkloristisch gefärbter Musikalität.



zurück zur übersicht

Konzerte

Ausstellungen

News