Schloss Albeck, Aussenansicht Schloss Albeck Logo
 

 

Ausstellungen 2020

Albecker Engelwelt

Ständige Ausstellung über Wesen und Wirken der Engel

Do, 01.03.2012 10:00 Uhr - Mo, 31.12.2012 18:00 Uhr

Albecker Engelwelt

"Still und unsichtbar stehen sie am Wegesrand. Sie retten dich durch die dunklen Täler deines Lebens hindurch und lassen dir auch in tiefster Nacht einen Stern am Himmel aufleuchten. Sie weiten die Enge deiner Angst hin zu helleren Räumen, in denen Freude keimen und Zuversicht wachsen kann. Still und unsichtbar geben sie dir Geleit, Lichtboten einer unsichtbaren Welt: die Engel."

Engel als die Boten Gottes stehen für die Sehnsucht des Menschen nach Schutz und Hilfe und die Gewißheit, nicht alleingelassen zu sein. Engel waren und sind allgegenwärtig in vielen Weltreligionen, in der Kunst und im Alltag. Das möchte diese Ausstellung mit einer breiten Palette von Beispielen aus alter und neuer Kunst zeigen.

Derzeit sind Kunstwerke von Monika Pototschnig-Loibner, Edith Temmel, Barbara Tolnay,  Rupert Wenzel zu sehen.

 

Engel fühlen - sich selbst finden
Ein hochaktuelles Thema - faszinierend dargestellt
Wertvolle historische Leihgaben, Schöpfungen moderner Künstler, Bilder und Texte
Spiegelkabinett- Blick in die Unendlichkeit
Raum der Stille - wo man die Augen schließen und nachschwingen kann

 


Die Ausstellung über Wesen und Wirken der Engel möchte dem Besucher die Bedeutung der Engel näher bringen. Engel als die Boten Gottes stehen für die Sehnsucht des Menschen nach Schutz und Hilfe und die Gewißheit, nicht alleingelassen zu sein. Sie sind für viele Menschen ein spiritueller Ausgleich zum Materialismus unserer Zeit. Engel waren und sind allgegenwärtig in vielen Weltreligionen, in der Kunst und im Alltag. Historische Leihgaben, Schöpfungen moderner Künstler, Bilder und Texte in harmonischem Arrangement vermitteln die faszinierende Vielfalt des Themas.

Eintrittspreise: Erwachsene € 5,00, Senioren € 3,50, Gruppen ab 10 Personen € 3,00, Jugendliche & Studenten € 1,00, Kinder bis 14 frei

Öffnungszeiten: Ständige Ausstellung -  Mi - So und Fei, 10-18 Uhr

Tipp: Vor oder nach der Ausstellung Besuch des Engelshops und des Café-Restaurants

Über diese Ausstellung


Das Universum wird vom Geist beherrscht

Universum hat eine geistige Struktur, in welcher lebensspendende und lebenshemmende Kräfte, personenhafte Geistesmächte wirken. Der Mensch ist in diese umfassende Einheit des Universums eingebunden. In der Tradition der Menschheit wurde nie die Wirklichkeit von Geisteswesen - Engeln und Dämonen - angezweifelt. Die Urerfahrung des Götterboten ist ein Leitmotiv des religiösen Erlebens der Menschheit.

Die Zweifel der Aufklärung

Zweifel daran kamen erst in der Zeit der Aufklärung(17., 18., Jahrhundert), als man versuchte, undurchschaubare Phänomene von Geist und Körper rational zu erklären, wodurch es zum Verlust der Sinngebung des kosmischen und menschlichen Seins bis hin zum Nihilismus kam. Engel als personale Geisteswesen wurden kaum noch ernst genommen.

Renaissance des Engelglaubens

In jüngster Zeit zeichnet sich ein neu erwachendes Interesse an den Engeln ab. Die Psychologie und Psychotherapie nimmt Mythen und Märchen als Ausdrucksweisen von Sehnsuchtsbildern der Seele ernst. So kann man den neuen "Engelboom", der auch die Esoterik prägt, als Ausdruck der Suche des heutigen Menschen nach einem Gegengewicht zum vorherrschenden Materialimus eines technisch-rationalistischen Zeitalters verstehen.
Künstler des 20. Jahrhunderts haben diese Thematik wieder aufgegriffen: so der Dichter Werner Bergengruen, der Bildhauer und Literat Ernst Barlach oder die Maler Paul Klee und Marc Chagall, welch letzterer die Engel als Künder der göttlichen Herrlichkeit versteht. Auch in der Theologie fand der Engel einen neuen Stellenwert, so etwa, wenn sich der Theologe Dietrich Bonhoeffer von "wunderbaren Mächten" geborgen weiß.

Albecker Engelwelt

Die "Albecker Engelwelt" als ständige Ausstellung trägt dieser Aktualität Rechnung. Als permanente Ausstellung wird sie über Jahre versuchen, die Vielfalt und Tiefgründigkeit dieses faszinierenden Themas mit Feingefühl und Ernsthaftigkeit darzustellen. Neue Gedanken, neue Leihgaben, neue Künstler, neue Texte, neue Bilder werden sie lebendig erhalten. So wird der Besucher immer wieder etwas Neues finden - die Ausstellung wird einem Lebensprinzip folgend

sich ständig verändern und entwickeln
und doch dieselbe bleiben!

 

 

 

 



zurück zur übersicht

Konzerte

Ausstellungen

News